modul medien – studienseminar eschwege

medieneinsatz im unterricht frisch gebloggt

Archive for the ‘Filme und Videos’ Category

Arbeiten mit iMovie – eine Anleitung

Posted by medienseminar - September 22, 2014

… hier kann man sich, wenn man mag, eine Anleitung zur Arbeiten mit iMovie downloaden. Dazu einfach hier oder in das Bild klicken… Viel Spaß!Arbeiten-mit-iMovie_bild

Anmerkung: Das Gesicht wurde beabsichtigt unkenntlich gemacht.

Moderation: Jörn E. von Specht

Posted in Filme und Videos, Viedoschnitt | Leave a Comment »

… wie wäre es mit Stop-Motion-Filmen ?…

Posted by medienseminar - August 7, 2012

… auf den ersten Blick ist es nur Werbung für das Projekt Mefobi@n in eigener Sache…, … aber das, was hier gezeigt wird, ist der Beginn der Erstellung von Stop-Motion-Filmen in den kommenden Fortblidungsprojekten bzw. im Rahmen der AV Medienerziehung … Ziel ist es Angebote für LiV oder bereits aktive Lehrende bereitzustellen, die bei einfachen Trickfilmen anfangen und bis zum Erstellen von Erklärstückchen reichen sollen…

… und alles, was man dafür benötigt, ist ein Reprogestell, eine Kamera, ein PC, Notebook o. ä. mit einer Software und eine Idee… das ist es…

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf dem Mefobi@n-Blog veröffentlicht.

Moderation: J. E. von Specht

Posted in Filme und Videos, Gestaltung, Information | Verschlagwortet mit: | Leave a Comment »

Rollei meets iPhone…

Posted by medienseminar - März 8, 2012

Für alle, die aus ihrem smarten iPhone (G3/G4) eine „echte“ Kamera machen möchten, bietet sich für wenig Geld (unter 40 Euronen) eine tolle Lösung an. Das was man hier bekommt, ist aus meiner Sicht sein Geld wert, natürlich darf man nicht all zu viel erwarten. Es ist ein nettes zusätzliches Spielzeug, was vielschichtigen Einsatz finden kann. Allein das Mini-Stativ ist toll. Kombiniert man das ganze mit einer tollen App, so lassen sich im Handumdrehen kleine Stop-Motion-Filme drehen… oder man fotografiert und filmt einfach mal so nach Lust und Laune… Denkbar ist auch der Bereich der Videografie zur Analyse des eigenen Könnens, denn mit dem im Lieferumfang enthaltenen Fisheye lässt sich der Raum gut einfangen.

Mehr erfährt man hier und wem dieses Bundle gefällt, der kaufts und dann mal viel Spaß!

Im Lieferumfang sind enthalten: ein Teleskop-Objektiv, ein Fisheye-Objektiv, ein Mini Stativ und Halterung für iPhone G3 bzw. G4/G4S, ein Hardcase für iPhone G3, 1 Hardcase für iPhone G4/G4S, ein Reinigunstuch und natürlich eine vielsprachige Bedienungsanleitung (16 Sprachen).

Moderation: von Specht

Posted in AV Medienerziehung, Filme und Videos, Information | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Easi-View … ganz leicht präsentieren

Posted by medienseminar - Januar 15, 2012

Wenn die Macher dieses Gerätes auf einen Designpreis abzielen würden, so hätten sie es wohl schwer oder ihnen würde vielleicht verdient „Der goldene Nacktmull“ zukommen… 😉 …, versprüht die Easi-View-Kamera doch eher den Charme einer billigen Nachttischlampe am Ende der 90er Jahre…, … Aber das gestalterische Element war wohl nicht die Intention und so ist das, was in diesem Gerät steckt auch weitaus besser zu gebrauchen, als man dies zunächst vermuten möchte. Form follows funktion! Dies kann man ja gelegentlich so oder so verstehen. OK. Es handelt sich bei diesem Visualiser um eine Präsentationskamera, die wie ihr wesentlich hübscherer Bruder, der Easi-Speak, schnell, brauchbar und noch dazu kinderleicht einzusetzen ist. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Filme und Videos | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Clip mit Flip

Posted by medienseminar - November 24, 2011

Flip-Video, oder genauer der Flip Ultra HD Pocket-Camcorder der 3. Generation ist ein Videorecorder, der superleicht zu bedienen ist und sich somit perfekt für den Einsatz am Drehort Schule eignet. Sehr klein (knapp 2 x 5 x 11 cm) mit einem Gewicht, welches nicht wirklich mehr, als das einer Tafel Schokolade ist, bietet er im aufgetankten Zustand die Möglichkeit 2 Stunden Videofilme in HD-Qualität auf den 8 GB großen internen Speicher zu schaufeln. Das Modell der 3. Generation bringt einen Bildstabilisator mit, so dass verwackelte Filme der Vergangenheit angehören. Und letztlich ist es dem kleinen Gerät egal, ob es an einen PC oder Mac angeschlossen wird. Schön! Weiterhin lässt sich der Mini-Camcorder sofort über den integrierten USB-Anschluss an jeden Rechner anstöpseln. Eine vor installierte Videobearbeitungssoftware musss einmal vom Gerät aus installiert werden und somit ist das ultimative Ultraminivideoschnittlabor fertig. Wer aufwändige Features erwartet, ist hier falsch. Alles ist einfach, übersichtlich und ohne (weniger ist mehr) Schnick-Schnack.

Somit sind ab sofort Dreharbeiten in der Schule, jedenfalls  in technischer Hinsicht, möglich, denn der Pocket-Camcorder liegt preislich deutlich unter 100 €. Und egal, was gefilmt werden will, es macht Spaß! Filmen sie Ihren Unterricht, zeichnen Sie sich auf und stellen Sie fest, wie gut Sie sind und lassen Sie auch mal ihre Schülerinnen und Schüler ran. Diese wollen auch einmal Regie führen…. Sie werden es Ihnen danken….

Für weitere Informationen bitte hier klicken….

Text, Moderation und Foto: von Specht

Posted in Filme und Videos | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

…immer die richtige Einstellung…

Posted by medienseminar - November 22, 2011

…ja, auf die Einstellung kommt es an! Und besonders dann, wenn es um das Drehen von Filmen geht. Um Schülerinnen und Schülern die verschiedenen Kameraeinstellungen zu erklären eignet sich die folgende Präsentation:

…um die Präsentation zu starten, bitte in das Bild klicken!

Posted in AV Medienerziehung, Filme und Videos, Gestaltung, web 2.0 | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Neue Medien sinnvoll einsetzen – ein Workshop in Fuldatal

Posted by medienseminar - November 15, 2010

 Am 11. und  12. Novenber fand in Kassel Fuldatal in der Reinhardswaldschule eine Fortbildung zum Thema „Lehren und Lernen mit Web 2.0“ statt. Dr. Petersheim hielt das Impulsreferat. Im Anschluss an den Vortrag von Dr. Petersheim, teilte sich die Gruppe den zwei Workshops zu….der Gruppe WebQuest und der Gruppe WebBlog

Inhaltlich ging es  um die Erstellung von WebQuests (Team: Christof Schreiber) und um die Erstellung von Weblogs ( Team: Jörn E. von Specht). In den Weblog sollten Texte, Bilder und Videos eingestellt werden. Stefanie Schulte übernahm die Einführung in den Videoschnitt, Dirk Rudolf erklärte das Arbeiten mit Audacity, einem Programm zum Erstellen von Audioclips… das Arbeiten mit WordPress, also das Anlegen eines Weblogs zeigte Jörn E. von Specht. Die Idee für das Video ergab sich aus dem Endergebnis „stormender Brains“ und kann sich wohl sehen lassen… ,… das gelungene Produkt der Videoarbeit kann hier angeschaut werden…, …der Film zeigt verschiedene Möglichkeiten des Einsatzes neuer oder  besser digitaler Medien

Moderation: vonspecht

Posted in Filme und Videos, Information, web 2.0 | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

„Did you know?“ oder „Wusstest du schon, wie SchülerInnen lernen?“

Posted by medienseminar - Oktober 5, 2010

…die Vielfalt der im Netz zu findenden Videos ist unerschöpflich …. Schon während wir diesen Text hier lesen, steigt die Zahl der zur Verfügung gestellten Videos und Filmsequenzen…. dies trifft auch für Filme zu, die wir dem Bildungsbereich zuordnen können., was doch sehr erfreulich ist!!!  Der  hier gezeigte Film entstand in Anlehnung an einen Film, den ich auf  Teacherstube fand… „Wie Schüler lernen“ setzt den Fokus auf den Einsatz der „Neuen Medien“ im Unterricht. Auf eine leicht provozierende Weise werden Einsatzmöglichkeiten von Web-Angeboten (Web2.0) einerseits, aber auch des Mobiltelefones (Smartphone) andererseits thematisiert…. Kommentare sind erwünscht…

Video: vonspecht (Text in Anlehnung an teacherstube) 

Moderation: vonspecht

Posted in Filme und Videos, web 2.0 | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Schüler drehen Film für ersten bundesweiten Schülerfilm-Wettbewerb – Cineschool 2oo9

Posted by medienseminar - Juni 2, 2009

Schülerinnen und Schüler der Adam-von-Trott-Schule Sontra haben einen Film zum Thema alltäglicher Umgang mit Alkohol gedreht… Filmidee und Szenen stammen von den Schülern selbst…

Unterstützung fanden die Schülerinnen und Schüler während der Dreharbeiten von ihrer Lehrerin Frau von Specht und der Sozialpädagogin der Schule Frau Schulte. Geschnitten wurde das Projekt mit Adobe Premiere. Der zeitliche Umfang umfasst ungefähr 10 Unterrichtsstunden für die Planung (Storyboard…), weitere 8 Stunden für die Dreharbeiten und 2 Nachmittage für den Schnitt. Dieser Film nimmt am 1. bundesweiten Schülerfim-Wettbewerb von Cineschool statt. Auf der Seite von Cineschool kann man auch die Filme der Mitbewerber sehen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass in diesem Film (auch wenn es täuschend echt aussieht) kein Alkohol getrunken wurde.

Auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3c von der Brüder-Grimm-Schule, Grundschule in Bebra, haben im Rahmen des Projektes RADIO BLAUER BIBER einen Kurzfilm gedreht. Auch dieser Film nimmt am oben genannten Wettbewerb teil. Die Schüler haben im Deutschunterricht Elfchen geschrieben. Diese Elfchen wurden mit dem Thema „Tunnel in Bebra“ verknüpft. Mehrere hintereinandergestzte Videoseqeuenzen untermalen die Ergebnisse der Kinder. Viel Spaß beim Schauen!

Moderation: vonspecht

Posted in Filme und Videos, Information | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Einsteiger aufgepasst – es geht jetzt los! Videoschnitt mit VIDEOSPIN

Posted by medienseminar - März 24, 2009

 Pinnalce schläft nicht! – Da sind wir hellwach! 

Neben dem bekannten Windows Movie Maker aus dem Hause Microsoft gibt es nun ein neues Tool zum Thema Videoschnitt am Markt. Pinnacle hat mit VideoSpin eine einfache aber umfangreiche Lösung an den Markt gebracht, mit der man Videos, Ton und Bilder mischen kann. Des Weiteren lassen sich Titel und Übergänge hinzufügen. Ein schneller Upload ins Netz wird garantiert (stabile Leitung ist hier Voraussetzung). Erstaunlich ist der Preis: Pinnacle bietet VideoSpin zum kostenlosen Download an.

Konzipiert ist das Programm für alle nicht-bandbasierten Camcorder, also für Videokameras, die sich unter Windows als externer Speicher anmelden. VideoSpin importiert (kopiert) die Dateien direkt vom Gerät auf den PC. Darüber hinaus bietet VideoSpin auch einen Dateibrowser an, um Videos von der Festplatte einzubinden. Neben AVI und WMV lassen sich auch MPEG-4 (zunächst enthält die Version 2.0 nur eine eingeschränkte Anzahl von Videoformaten) Formate bearbeiten.

Das Programm lässt sich nach einer kurzen Registrierung (eine Antwort erhält man per Mail) und einem Download (ca. 30 Minuten bei der schon genannten schnellen Leitung) sofort nutzen. Einen Miniworkshop zu diesem Programm wird es in Kürze im Ordner Material/Arbeiten mit VideoSpin geben.

Man kann natürlich auch schon einmal ohne uns anfangen….

screenshot-pinnacle

Danke Pinnacle!

Moderation: rudolph + vonspecht

Posted in Filme und Videos, Information | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »