modul medien – studienseminar eschwege

medieneinsatz im unterricht frisch gebloggt

Software und mehr

 

Was lässt sich an Lernsoftware im Unterricht einsetzen? Die Auswahl an Programmen scheint recht unübersichtlich geworden zu sein… es gibt Programme auf CD, auf DVD`s (auch Lehrfilme mit multimedialen Angeboten – DVD educativ), es gibt eine Vielzahl an Programmen (offline), die auf PC`s lokal oder am Server installiert werden und es gibt mehr und mehr gut durchdachte Online-Angebote, die sich sowohl im Unterricht als auch zu Hause von Schülern und Lehrern gemeinsam nutzen lassen… hier werden nun einige dieser Angebote dargestellt…

 

Leseförderung mit Antolin (Online-Angebot)

antolin

 

 

 

 

 

Antolin – Lesen mit Punkten. Anmelden… Fragen beantworten… Punkte sammeln… Mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres 2005/06 stand allen Grundschulen und zum Nutzerkreis zählenden Förderschulen des Landes Hessen für die Dauer von zunächst einem Schuljahr die Nutzung des Buchportals „Antolin“ kostenfrei zur Verfügung. Antolin ist eine web-basierte Plattform für die Leseförderung. Kinder wählen eigenständig Bücher aus, die sie gern lesen möchten, und beantworten nach dem Lesen Fragen zu dem jeweiligen Buch.

Auf diese Weise fördert Antolin das sinnentnehmende Lesen und motiviert die Kinder, sich mit den Inhalten der gelesenen Werke auseinander zu setzen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Verlages.

Lehrerinnen und Lehrer erhalten einen gesonderten Zugang, der einen Überblick über die Lesevorlieben und die Leseleistung der Schülerinnen und Schüler verschafft. Die Daten geben Aufschluss über die Entwicklung der individuellen Lesebiografie und machen etwaige Defizite deutlich. Dadurch entsteht eine optimale Wissensgrundlage für die gezielte Leseförderung im Unterricht.

In der Datenbank sind derzeit (Oktober 2007) über 24.000 Kinder- und Jugendbücher enthalten – vom Klassiker bis zur Neuerscheinung. Jedes Jahr sollen bis zu 1.000 neue Titel dazukommen. Neu ist die Erweiterung auf Buchtitel, die auch für die Sekundarstufe I interessant sind.

Die Antolin-Lizenz wurde grundsätzlich für alle Schulen des Landes Hessen freigeschaltet und gilt nun für maxcimal 1.500 Schulen bis Ende Januar 2009. Die Lizenzverlängerung ist bereits fest vereinbart.

Die Zugangsdaten (Benutzername und Kennwörter) wurden von Schroedel generiert und im Januar 06 das 1. Mal an die Grund- und Förderschulen verschickt. Hier gibt es auch Sonderkonditionen für Schulen. download hier

Quelle: Bildungsserver Hessen

 

 Leseförderung mit Lepion (Online-Angebot)

 lepion1

 

 

 

Hier kann man nach Büchern suchen und vor allem Fragen zu vielen Büchern und zahlreichen Hörstücken beantworten, um zu zeigen, wie fit man im Lesen ist. Für richtig beantwortete Fragen sammelt man Punkte wie bei einem Quiz.
Sobald man sich angemeldet hat, kann es losgehen. Man kommt dann direkt auf die Schülerseite (als Lehrer kommt man auf die Lehrerseite).

Quelle: www.lepion.de

 

Mathe-Förderung mit Mathepirat (Online-Angebot)

mathepirat

 

 

 

 

Was macht man auf dieser Seite? Hier kann man Knobel-, Sach- und Geometrieaufgaben aus der Mathematik lösen, um zu zeigen, wie fit man im Rechnen und in der Mathematik ist.
Aufgaben findet man hier vom 1. bis zum 7. Schuljahr.
Für richtig beantwortete Aufgaben gibt es Punkte wie bei einem Quiz.
Sobald man sich angemeldet hat, kann es losgehen. Man kommt dann direkt auf die Schüler- oder Lehrerseite.

Quelle: www.mathepirat.de

 

Mathe-Förderung mit Mathe im Netz (Online-Angebot)

mathe-im-netz

 

 

 

 

 

Für viele Schülerinnen und Schüler gehört das Fach Mathematik nicht gerade zu den Lieblingsfächern… und eine Abneigung ist ansich nicht angeboren wie Frank Mildenberger (Mildenberger-Verlag) feststellt… oft kommt es nur auf die Unterrichtsgestaltung an… ein Baustein kann hier Mathe im Netz sein…

Mathe-im-Netz besteht aus unterschiedlichen Mathematikaufgaben für die Klassenstufen 1 bis 4. Unterteilt in zwei Aufgabentypen, zum selbst Rechnen und zum Rechnungen für andere Erstellen, sind manche Aufgaben zusätzlich als besondere Herausforderung gekennzeichnet. Die relevanten Themen der jeweiligen Klassenstufen sind abgedeckt.

Mathe im Netz – Anleitung (download hier)

Quelle: www.berufsvorbereitung-medien.org

 

Die Lernwerkstatt (Offline-Angebot mit Online-Optionen)

lernwerkstatt1

 

 

 

 

Seit 2005 wird das Programm Lernwerkstatt, das flächendeckend für alle Grundschulen, Förderschulen und Orientierungsstufen des Landes angeschafft wurde, mit großem Erfolg eingesetzt. Inzwischen gibt es für die Grundschulen die Lernwerkstatt 7 – L7.

Auch den Kolleginnen und Kollegen an Schulen der Sekundarstufe I stehen seit einiger Zeit mit diesem Programm nun mehr als 100 Übungsformate zur Verfügung, die sich auf die Bereiche Mathematik, Deutsch, Fremdsprachen, Wissen und Logik beziehen und für die gesamte Sekundarstufe I geeignet sind.

Alle Übungen sind auf einer integrierten Oberfläche vereinigt, so dass das lästige Starten und Beenden einzelner Programme entfällt.

Angebotene Übungen lassen sich verändern und zu eigenen Übungsdateien kombinieren, so dass das Programm somit inhaltlich differenziert an den eigenen Unterricht bedarfsgerecht angepasst werden kann. Darüber hinaus stellt die Medienwerkstatt Mühlacker regelmäßig neue Übungen zum Download bereit.

Mit dem „Grundkurs“ steht ferner ein Großteil der Lektionen des Zehnfinger-Tastaturschreibkurses „WinDactylo“ innerhalb der Lernwerkstatt zur Verfügung.

Von jeder Schülerin und von jedem Schüler wird ein Lernstandsprotokoll angelegt, so dass sowohl sie als auch die Lehrerin bzw. der Lehrer stets Einblick in das Geleistete haben. Die Einbindung der „Lernwerkstatt Sekundarstufe I“ in den Wochenplan und in Freiarbeitsphasen ist daher leicht möglich.

Die Installation und der Einsatz in Netzwerkumgebungen werden unterstützt. Lesen Sie dazu den Testbericht des Medienzentrums Kassel vom Nov. 2007 zur Installation der Version 7 auf Einzelplätzen und im Netzwerk

Die Software liegt bei den zuständigen Medienzentren vor, wo sie von interessierten Schulen abgeholt werden kann.

Quelle: Bildungsserver Hessen

 

 

Der neue Karolus (Offline-Angebot)

karolus

 

 

 

Lernsoftware zum Kieler Lese- und Rechtschreibaufbau für computergestütztes Training von Buchstaben, Silben und Wörtern unter Windows.
Die Software enthält:

– fünf Lese- und drei Schreibspiele mit einstellbarem Schwierigkeitsgrad
– Online-Hilfedatei mit Spiel-Anleitungen, technischen und pädagogischen Hinweisen
– Wörterdateien nach den Stufen des Kieler Rechtschreibaufbaus (können angepasst und erweitert werden).

Der Neue Karolus vereint die besten Lernspiele aus Karolus 1-3 mit liebevoll gestalteter Grafik und Memory-Spielen für das Lesetraining. Sämtliche Wörterlisten von Karolus 1-3 sind enthalten. Die einfach zu handhabenden Such- und Filterfunktionen für Wörterlisten ermöglichen eine genaue Isolierung individueller Fehlerschwerpunkte und ein noch gezielteres Training als bisher.

Der Neue Karolus teilt sich in die beiden Bereiche „Lesen“ und „Schreiben“. Der Bereich Lesen ist nach den Stufen des Kieler Leseaufbaus strukturiert, der Bereich Schreiben nach den Stufen des Kieler Rechtschreibaufbaus.

Quelle: Versis direct

 

Lernserver (Online-Diagnostik – Offline-Förderung)

lernserver

 

 

 

Individuelle Rechtschreibförderung mit dem Lernserver… Server und Lernen… gewaltige Worte, die einigen von uns so viel Respekt einflößen, dass sie gleich einmal die Finger davon lassen möchten… die Wahrheit ist aber – Sie merken nichts von einem Server und haben das Lernen in der Hand… Beim Lernserver handelt es sich um eine Datenbank, welche seit Jahren und Jahrzehnten Rechtschreibfehler sammelt, analysiert und so die Grundlage für eine gezielte Förderung bildet – individuell zugeschnitten – ob nun als Einzel- oder Gruppenförderung…
Der Lernserver verzahnt eine differenzierte Rechtschreibdiagnose mit der individuellen Förderung von Schülern. So ist es sowohl in der Schule als auch zu Hause möglich, die Rechtschreibsicherheit gezielt zu fördern.

ein Erfolgskonzept in nur 3 Schritten…

Schritt 1: Test und Diagnose der individuellen Rechtschreibkompetenz

Schritt 2: Auswertung und Erstellung des Leitungsprofils sowie des Förderplans

Schritt 3: Einzel- oder Gruppenförderung – passgenaues Fördermaterial

Quelle: www.lernserver.de

 

 

Budenberg-Lernsoftware (Offline-Angebot)

budenberg

 

 

 

 

Budenberg-Lernsoftware lässt sich problemlos auf jedem Rechner ob als Einzel-PC oder am Server installieren… ist seit vielen Jahren – fast Jahrzehneten am Markt und ist auf Grund der gut strukturierten Bedieneroberfläche kinderleicht zu bedienen und somit ein Muss für jede Schule und jeden Klassenraum… man findet Unterprogramme, die uns Pädagogen zeigen wie gut eine Lernsoftware wirklich sein kann… da haben wir nichts hinzuzufügen…

Die Programmserie ist aufgrund ihrer vielfältigen Möglichkeiten geeignet für Schülerinnen und Schüler der Grundschule und der Hauptschule bis zur 6. Klasse, für Lernbehinderte, geistig Behinderte und speziell auch für Körperbehinderte. Außerdem ist sie einsetzbar zur Nachhilfe und Einzelförderung. Inzwischen umfasst die Sammlung 59 Programme, die einzeln oder als Gesamtpaket gekauft werden können. Zu bestellen über: www.budenberg.de

Das Hauptmerkmal der Budenberg-Programme ist ihre klare Bildschirmgestaltung, die nicht von den eigentlichen Aufgaben ablenkt. Außerdem zeichnet sich die Software durch folgende Merkmale aus: sinnvolle Veranschaulichung durch Mengendarstellung bei den Matheaufgaben, Bilddarstellung und Sprachausgabe bei Erstleseprogrammen, Aufbau der Übungen in kleinen Schritten, eingeengter didaktischer Bereich, abrufbare oder automatische Hilfe bei Fehlern, gleichmäßig kurze Zeitspanne der einzelnen Einheiten (circa 15-20 Minuten),schriftliches Ergebnisprotokoll (speicherbar) und Speicherung der Ergebnisse im Ergebnismenü. Ausdrucken von Kopiervorlagen zu fast allen Teilprogrammen in unterschiedlichen Anforderungsstufen per Tastendruck. (siehe Lehrer-online.de)

Quelle: Bildungsserver Hessen

 

GUT L (LRS-Software)

gut-l

 

 

 

GUT – steht für Grundwortschatz- und Tranfertraining. Neben dem Programm GUT 1 gibt es auch das GUT L, welchen hier näher vorgestellt werden soll. Mit diesem Programm lassen sich schnell Diktatlisten und Lernkärtchen drucken. Mit den Diktatlisten wird getestet, welche Wörter des erstellten Grundwortschatzes noch gelernt werden müssen.Der Lehrer diktiert den Wortschatz also in Listen. Zu allen individuell nicht beherrschten Wörtern werden Lernkärtchen gedruckt. Hierzu muss lediglich die jeweilige Wortnummer eingegeben werden. Auf den Kärtchen stehen zusätzlich zum Wort noch weitere Hilfen zur Vermeidung der aufgetretenen Fehler.

Das Lernen erfolgt in einer Kartei im Format DIN A8. Der Schüler kann  so seinen Lernfortschritt direkt verfolgen.

 

Mauswiesel-Hessen (Online-Angebot)

mauswiesel

 

 

 

 

Die Lernplattform für Schülerinnen und Schüler in Grund- und Förderschulen in Hessen auf der Angebote mit großem Anteil zum selbständigen Lernen im und mit dem Internet zur Verfügung stehen.

Die Lernplattform gliedert sich in fünf Bereiche: Wissen, Mathematik, Deutsch Englisch, Kunst/Musik sowie Logik/Spiel.

Hier kann man die Mauswiesel-Handreichung downloaden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: