modul medien – studienseminar eschwege

medieneinsatz im unterricht frisch gebloggt

Posts Tagged ‘Board’

Interaktives Board – Wii ist das möglich? – Teil IV

Posted by medienseminar - März 24, 2009

Wii viel Geld – und Wii viel muss man noch wissen?

Hier gibt es nun einige weitere Informationen und Bezugsadressen für das interaktive Wii Board.

Die Wii Remote Fernbedienung beziehen wir über Printus24home (www.printus24.de; Bestellnummer 252 197-79). Die Fernbedienung kostet 33,99 € (incl. MwSt). Die haben allerdings eine ziemlich hohe Versandgebühr von 7,95 €. Bisher haben wir immer mindestens 2 bestellt, so dass dann eine rund 38,- € kostet. Im Vergleich dazu: eine Fernbedienung kostet bei einem namenhaften Elektronikmarkt 39,99 €.

Die Stifte haben wir über http://www.penteractive.us bestellt. Allerdings wurden hier immer gleich mindestens 4 bestellt. So ein Stift braucht man immer mal und man kann auch mit den Stiften mit mehreren Leuten gleichzeitig am „Board“ arbeiten. 4 Stifte kosten incl. Versand und Zoll 33,43 USD (die Versandpreise sind nicht gerade stabil und variieren stark – Tagespreise -abwarten kann sich lohnen!). Je nach Dollarkurs kostet dann einzelne Stift (im günstigen Fall) ca. 8 €. Das Smoothboard (die Software zur Steuerung) kann sich jeder kostenlos über http://www.smoothboard.net herunterladen. Die Wii Remote Fernbedienung nimmt über Bluetooth Verbindung mit dem Rechner auf. Also braucht man noch einen Bluetooth Empfänger. In neueren Notebooks ist dieser integriert.

Moderation: rudolph + vonspecht
 
 

 

Advertisements

Posted in Information, Wii-Smoothboard | Verschlagwortet mit: , , , , | 2 Comments »

Interaktives Board – Wii ist das möglich? – Teil III

Posted by medienseminar - Februar 16, 2009

Das Herzstück des Smoothboards – die Wii

wii-stativ

… wir wollen die Wii einsetzen – aber wie? … es war nie im Sinne der Macher der Wii, dass diese fest fixiert im Raum, bestimmte fest vorgegebene Bereiche (von einem Beamer an eine weiße Wand projezierte Bilder aus einem Notebook oder PC) „abscannt“  – sehr viel wohler fühlt sich der Controller der Wii in einer Hand, dann aber voll in Aktion… – und nun muss der Controller umlernen… er muss auf ein Stativ steigen und von dort aus die Übersicht behalten um mininmale Veränderungen im Projektionsbereich via Bluetooth dem Notebook zu melden… … damit kann er wieder umgehen… und deshalb setzen wir ihn ein – setzen ist gut… für einen festen Sitz benötigt er eine feste Verbindung… in unserem Fall haben wir uns im Foto-Fachandel einen Stativ-Adapter (Rendelschraube) besogrt und diese am Batteriefach befestigt… nun lässt sich problemlos die Stativplatte aufschrauben, das Stativ anklicken … fertig!

… ??? … – da ist noch die Frage offen: „Wie (Wii) kommt die Schraube wertig und gutaussehend an den Batteriefachdeckel?“ – …nun nimmt man den Deckel ab, so sieht man schnell, wo die Schraube sitzen kann… auf der Innenseite des Deckels ist eine rechteckige erhöhte Kante zu sehen (Stabilisierung des Deckels) – hier bohrt man mittig zunächst ein kleines Loch – Vorsicht, der Deckel ist sehr dünnwandig! – …nun langsam das Loch aufbohren bis die Schraube fast von allein past… … das allein wird bei mechanischer Beanspruchung nicht halten… … aus diesem Grund haben wir das erhabene Recheck (auf der Innenseite des Batteriefachdeckels – die Schraube ragt jetzt herein) mit einem 2-Komponenten Kunstharz ausgegossen… kurze Zeit warten… hält… ist fest…sieht gut aus!

wii-stativanschluss

 …es folgen weitere Artikel zu diesem Thema…

 

Moderation: vonspecht + rudolph

Posted in Information, Wii-Smoothboard | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »